Investorenvertretung - Bauherrenvertretung

Entlastung von Investoren und Bauherren bei grossen Investitionsvorhaben

A♦L♦M unterstützt Sie als Investor oder Bauherr treuhänderisch auf 3 Ebenen:

 

Treuhänderische Bauherrenvertretung

Bauherrenvertretung bzw. Investorenvertretung in Industrie oder bei der öffentlichen Hasnd ist eine treuhänderische Aufgabe um den Bauherren und Investor zu entlasten. Es ist selbstverständliche Pflicht der Bauherrenvertretung / Investorenvertretung in voller Abstimmung mit den Bauherren und Investoren so zu handeln, als handle es sich um das eigene Investment. Im Sinne des Objektmanagement / Asset Lifecycle Management ist es primär die Aufgabe des Objektmanager / Asset Manager diese Aufgabe wahrzunehmen.

 

Wo dies nicht möglich ist, bietet A♦L♦M seine Dienste zur Prozessbegleitung oder Projektbegleitung für nahezu alle technischen, baulichen und infrastrukturellen Investments an. Dazu gehört auch die Beratung von Equity Fonds im technischen und infrastrukturellen Bereich.

 

Renditemaximierung

Drei Faktoren sind Voraussetzung für die bestmögliche Rendite aus den angestrebten Investments:

  • Weitsichtige Vorausschau denkbarer Eintretensszenarien,
  • Minimaale Lebenszykluskosten,
  • Maximaler Nutzungsgrad bzw. Effizienz der Anlagen.
Sinngemäss gilt dies auch für nicht kommerzielle Investments der öffentlichen Hand oder institutioneller Organisationen. Spezialisten des Lifecycle Management wie A♦L♦M erfüllen diese Voraussetzung. Ihre sachbezogene Kompetenz als Bindeglied zwischen Investoren / Bauherren einerseits und Ingenieuren, Architekten sowie weiteren Fachleuten andererseits generiert messbaren Mehrwert. Deshalb sollte Bauherrenvertretung / Investorenvertretung praktisch „ab dem 1. Tag“ erfolgen.

 

 

Ebene 1 - A♦L♦M Investorenberatung und Bauherrenberatung bis zum Investitionsentscheid

  • Sachorientierte und wertfreie Interpretation der Kundenerwartung
  • Neutrale Analyse des Projekterfolgs unter Einbezug mittelfristiger Szenarien hinsichtlich Markt, Wettbewerb, möglicher Substitutionen, zu erwartender Technologien, Gesetzgebung
  • Ermitteln von Rentabilität und Rendite auf Basis der Lebenszykluskosten
  • Analyse und Beurteilung von Betriebsstandorten
  • Beratung beim Investitionsentscheid

 

Ebene 2 - Investorenvertretung durch Prozessbegleitung

  • Entwickeln und Formulieren der Projektvorgaben, Klären von Schnittstellen
  • Definieren eindeutiger Leistungsdaten an die Projektverantwortlichen (Totalunternehmer, Generalunternehmer, Architekten, Fachingenieure, Innerbetriebliche Fachabteilungen, Beteiligte Amtsstellen u.a.)
  • Formulieren von Wettbewerbsgrundlagen und Pflichtenheften
  • Projektsteuerung und Controlling über Organisation, Information und Kommunikation, Koordination, Qualitäten und Quantitäten, Kosten und Finanzierung, Termine, Kapazitäten
  • Konfliktmanagement
  • Wahrnehmen der Interessen des Bauherren / Investors gegenüber Dritten insbesondere gegenüber Generalunternehmern
  • Laufende Information des Auftraggebers und aufbereiten von Investoren- / Bauherrenentscheidungen

 

Ebene 3 - Projektbegleitung und Projektmanagement

A♦L♦M ist in der Lage auch die organisatorische, technische, wirtschaftliche und rechtliche Projektbegleitung zu übernehmen, inklusive den Informations- und Kommunikationsaufgaben (Pojektmanagement).